Stadterweiterung Kaiserkanal
Hangzhou / CHN
PDF+ Selection: 0

17. Dezember 2018

Stadterweiterung Kaiserkanal

Projektdaten

Stadterweiterung Kaiserkanal
Auftraggeber Stadtplanungsamt Hangzhou
Auszeichnung 1. Preis
Region Asia
Typologie Neue Stadt / Stadtteil-Planung
Art Gutachterverfahren
Planungszeitraum 2009 - 2009
Gebietsgröße 1.238 ha
Kooperationspartner
  • China Academy of Art

Masterplan für das Gebiet entlang des Kaiserkanals

Hangzhou, südwestlich von Shanghai ist die Hauptstadt der Provinz Zheijang mit ca. 6 Mio. Einwohnern (Stand 2009). Dort beginnt der 1800 km lange Kaiserkanal, der Peking mit dem fruchtbaren Hangzhou verbindet. Er gilt als Meisterwerk der Wasserbaukunst des alten China und ist die längste künstliche Wasserstraße. Wettbewerbsaufgabe war es einen neuen Stadtteil im Norden Hangzhous am Kaiserkanal zu entwerfen. Durch die Neuplanung soll der industriell geprägte Nordteil der Stadt an die Qualitäten der Neuplanungen im Westteil anschließen und als Impuls für die gesamte nördliche Region dienen.

Unter dem Leitbild "Inseln zwischen Grün und Wasser" wurde ein Stadtsystem aus acht Lebenswelten, drei Hauptachsen, drei Zentren und einem Grünen Herz für die "NewTown" gewählt. Die unbebaubaren Flächen verbinden sich zu einem Grünsystem mit der umgebenden Landschaft. Die Ufergestaltung des Kaiserkanals wechselt zwischen harten urbanen Kanten und weichen grünen Uferparks. Herz des Grünsystems ist der "Industrial-Öko-Park", der durch eine bebaute Brücke über den Kaiserkanal mit dem CBD verbunden ist. Das CBD liegt sehr gut erschlossen am Herzen des Areals, zwischen Autobahn und Kaiserkanal und soll zukünftig das Aushängeschild für die Erweiterung nach Norden sein. Drei gigantische „Kranhäuser“ präsentieren das Zentrum des Nordens und verweisen damit an die industrielle Vergangenheit. Unterstützt wird der zentrale Bereich durch das südlich gelegene Subzentrum im alten Hafen, den Docklands, welches an die bestehende Stadt anknüpft, sowie vom nördlich gelegenen neuen Hafenzentrum.

Zentrale Achse ist der verlängerte Arm Hangzhous nach Norden, die "Li Shui" Uferstraße. Sie führt weiter nach Norden und verbindet dabei, in unterschiedlichste Sequenzen gegliedert, die Subzentren mit dem Grünen Herzen. Östlich des Kanals verläuft die CBD-Achse, geteilt in den zentralen Boulevard und die verkehrsberuhigte Uferpromenade bindet sie die Vergnügungsinsel mit an. Im Kontrast zu dieser eher vom Tourismus und der Geschäftswelt geprägten Achse entwickelt sich westlich die Dritte entlang einer Seenlandschaft als Nord-Süd Verbindung der Wohninseln im Wasser und der Wohngebiete am Park. Die zentrale Ringerschließung um das CBD und das „Grüne Herz“ verwebt die Hauptachsen mit den acht Inselwelten.