Parlamentskomplex
Baghdad / IRQ
PDF+ Selection: 0

17. Dezember 2018

Parlamentskomplex

Creative Mission

  • Innovative Achse mit Brennpunkt

Projektdaten

Parlamentskomplex
Baukosten ca. 1,1 Milliarde Dollar
Auszeichnung 5. Preis
Region Middle East/Afrika
Typologie Architektur
Art Wettbewerb
Planungszeitraum 2012 - 2012
Gebietsgröße 5.000 ha
Kooperationspartner
  • Jockers Architekten BDA

Architekturwettbewerb für einen Parlamentskomplex in Bagdad

Das Planungsgebiet befindet sich auf dem ehemaligen Muthanna Flughafen Gelände in Bagdad. Prägend für das Gelände sind die bestehenden massiven Stützen der damals nicht fertig gestellten Moschee von Saddam Hussein. An diesem Standort soll ein Parlamentsgebäude für den neuen Irak entstehen. Städtebauliche Ziele sind die Gestaltung des ehemaligen Muthanna Flughafen-Geländes als "Neues Symbol" in Bagdad und die Weiterführung der ehemaligen Landebahn als markante Landschaftsachse bis zum Fluss Tigris. 

Der Gebäudekomplex ist als ein repräsentativer dominanter Block entworfen. Alle Funktionen werden hier untergebracht. Dies symbolisiert die Vereinigung aller Völker und gewährleistet einen angemessenen monumentalen Maßstab. Der Innenhof wird durch ein halbtransparentes und bewegliches Dach nutzbar. Hier soll eine informelle Agora entstehen.

Die Hautphallen sind die physischen, visuellen und symbolischen Juwelen. Die drei Kreise der beiden Hallen und deren Lobby symbolisieren Demokratie und Harmonie. Die erhöhte Lobby öffnet sich in der Mitte und liegt mittig auf der großen Achse.

Aus der traditionellen arabischen Architektur sind Fassade, Materialien und Farben abgeleitet. Hierbei wurde Wert auf eine zeitgenössische Interpretation und menschliche Maßstäblichkeit gelegt. Die Gestaltung der äußeren Hülle des Gebäudes durch ein modifiziertes islamisches Muster ermöglicht visuelle Vielfalt und Tiefe in der Fassade.