Der Mensch ist das Zentrum
PDF+ Selection: 0

21. Oktober 2021

Wir stellen den Menschen ins Zentrum der Arbeit

Der Mensch wird als Individuum gesehen, das einzigartig ist und nicht nur Körper und Seele, sondern auch Geist hat. Der Mensch hat deshalb nicht nur materielle, sondern auch immaterielle, d.h. seelische und geistige Bedürfnisse, die von seiner Umgebung befriedigt werden müssen.

Wir sehen die Städte und Orte als mikrokosmische Individuen,

die die Aufgabe haben, nicht nur körperliche, sondern auch seelische und mentale Bedürfnisse des Menschen zu stillen. Folglich sind Städte nicht nur eine zufällige Zusammenstellung von Gebäuden. Sie sind als kreative und einzigartige soziale Aufgabe in Raum und Zeit zu verstehen. Jede Stadt bzw. jeder Ort braucht die eigene Identität, einen „Genius Loci“.

Wir glauben an die Macht der Schönheit

Lebendige und schöne Orte sind die beste Voraussetzung, um Menschen und ihre Kultur zu formen, zu kultivieren und zu entwickeln, sowohl unter mentalem und intellektuellem Aspekt, als auch unter seelischem und psychologischem Aspekt. In diesem Sinn versuchen wir der globalen Weisheit zu folgen: "Schönheit kann die Menschheit retten."

Wir erzeugen Gefühle und Erfahrungen im Raum

Emotionale und geistige Erfahrungen des Menschen durch städtebauliche Schönheit, z.B. durch eine abwechslungsreiche und anregende Atmosphäre sind für die Lebensqualität ebenso wichtig wie die physikalischen Lebensbedingungen, Arbeit, Kommunikation etc. Folglich ist es unser Ziel, bei jeder Aufgabe nicht nur physische, viel mehr seelische und geistige Erfahrungen zu planen und zu gestalten.