DIE ENTWICKLUNG DES ISA INTERNATIONALEN STADTBAUATELIERS
PDF+ Selection: 0

5. Dezember 2021

Das ISA - Internationales Stadtbauatelier wurde unter dem Namen Stadtbauatelier im Jahre 1978 gegründet. Unter Berücksichtigung unserer zunehmenden internationalen Aktivitäten und der Aufnahme neuer Partner wurde es im Jahr 2007 umbenannt in ISA Internationales Stadtbauatelier.

Das ISA - Internationales Stadtbauatelier ist eine internationale, interdisziplinäre Planungsgruppe aus starken Einzelpersönlichkeiten mit jeweils unterschiedlichen fachlichen und kulturellen Hintergründen. Es verknüpft lange Erfahrung mit frischen Konzepten, Ideen und den Methoden jungen Kolleg*innen.

Von Anfang an wurde es als Planungs- und Realisierungsbüro für das breite fachliche Spektrum von Stadtplanung, Städtebau bis Stadtarchitektur konzipiert. War es zuerst eng mit dem Städtebauinstitut der Fakultät für Architektur und Stadtplanung der Universität Stuttgart verbunden, kooperiert es heute mit verschiedenen Instituten und Hochschulen in Deutschland und im Ausland. Aufgrund der Tatsache, dass die meisten stadtplanerischen Aufgaben sowohl theoretischer also auch praktischer Natur sind, verbindet das ISA Forschung und Praxis in Planung und Realisation.

Jedes Projekt wird als neue und individuelle Aufgabe verstanden. Es gibt kein festes Schema, Lösungen werden im Dialog mit dem Ort und den Menschen entwickelt. Dabei wird das Zusammenspiel von Architektur, Freiraumplanung, Städtebau und Stadtplanung für wichtig gehalten. Ziel ist immer eine ganzheitliche, räumlich-gestalterische Lösung, die auch bei abstrakten Planwerken anschaulich und bürgernah dargestellt wird.

ISA Team

Es entwickelt eine große gemeinsame Energie durch Teamwork starker Einzelpersonen.

Das ISA-Internationales Stadtbauatelier ist ein Team aus Einzelpersonen mit speziellen Qualitäten und einem tiefen persönlichen Interesse an Stadtplanung, Stadtgestaltung und Architektur. Dies führt zu einer effizienten Gruppendynamik. Wir bilden für jedes Projekt ein neues Team, in den interkulturellen Projekten normalerweise mit Mitgliedern mehrerer Kulturen. Ein Projektleiter organisiert das Team, aber soweit möglich arbeiten alle partnerschaftlich zusammen. Dieses hilft nicht nur individuelle Lösungen für jede Aufgabe zu finden, sondern ebenso einen spezifischen Lösungsansatz zur Aufgabenstellung herauszubilden. Die kreative Fülle der Projekte hat hier eine ihrer Wurzeln.